Paradieschen

  • Ernährung
  • Ökologie
  • Politik
Paradieschen

Ziel Was wir erreichen wollen

Die CSA PARADIESCHEN bietet derzeit etwa 80 Haushalten eine Versorgungsgemein­schaft, die auf solidarischem Wirtschaften in gegenseitigem Vertrauen basiert. Das Paradieschen setzt sich zum Ziel, halbjährig mit frischem Gemüse aus eigenem Anbau zu versorgen, die Bezieher*innen des Gemüses finanzieren mit ihren Beiträgen die landwirtschaftlichen Tätigkeiten.

Aktivitäten Wie wir dorthin kommen wollen

Das PARADIESCHEN bewirtschaftet eine landwirtschaftliche Fläche von 2,5ha in Hatzendorf nach den Bio-Richtlinien. Auf einer Fläche von etwa 0,6ha, davon etwa 300m2 Folientunnel, wird Gemüse für etwa 80 Ernteanteile angebaut (ca. 80 verschiedene Gemüse­arten und Küchenkräuter z.T. in größerer Sortenvielfalt). Ziel ist es, bedürfnis­orientiert und mit Respekt vor Erde, Pflanze, Tier und Mensch vielfältiges Gemüse für viel­ sei­tige Menschen zu kultivieren. Unsere Sortenentwicklung orientiert sich an dem, was uns begeistert. Sie ist in die Arbeitsabläufe des Anbaues eingebunden. Das größere gemeinschaftliche Ziel ist der Erhalt bzw. die Weiterentwicklung einer nachhaltig betriebenen, kleinbäuerlichen Landwirtschaft, die den Boden pflegt, den Wasserhaushalt und die natürliche Artenvielfalt erhält und schützt und somit den Fortbestand einer vielfältigen und lebendigen Kulturlandschaft ermöglicht.

Beteiligung Wie du dich einbringen kannst

Wir freuen uns über jegliche Art der Mitwirkung, an unseren regelmäßigen Feldtagen, bei Organisatorischem oder als Unterstützung am Liefertag/Liefertreff.

Kommende Veranstaltungen

  • Im Moment sind keine Veranstaltungen eingetragen