GMOTA: Forum zur vielfältigen Förderung von künstlerischem Austausch,Kultur,Kommunikation und Wissen

  • Gesellschaft
  • Kultur
  • Raum
GMOTA: Forum zur vielfältigen Förderung von künstlerischem Austausch,Kultur,Kommunikation und Wissen
GMOTA

Ziel Was wir erreichen wollen

Der gemeinnützige Verein, dessen Tätigkeit nicht auf Gewinn gerichtet ist, stellt sich zur Aufgabe diskriminierungsfrei Kunst, Kultur und Kommunikation im öffentlichen Raum sowie den produktiven Austausch von Wissen auf theoretischer und praktischer Ebene zu fördern. Menschen unabhängig von ihrer sozialen Position die Möglichkeit zu bieten, in künstlerischen Austausch zu treten sowie das Kulturangebot in der Region zu nutzen und zu gestalten. Einen Freiraum für spielerische, sinnliche und humoristische Aktivitäten, Ideen und deren experimentelle Umsetzung sowie interkulturellen Dialog, insbesondere zur Förderung von Begegnungen innerhalb nachbarschaftlicher Strukturen, zu schaffen und allen Lebenskonzepten unverschlossen zu begegnen.

Aktivitäten Wie wir dorthin kommen wollen

Das Gmota ist ein gemeinnütziger Verein, der Alternativen zur vorherrschenden konsum- und gewinnorientierten Soziokultur auslotet, Alltagskultur erprobt. Durch verschiedene Angebote versucht das Gmota, Freiräume zum Austausch und usleben von Fähigkeiten, Kenntnissen, Ideen, Wissen und Ressourcen zu bieten. In den Gmota-Räumlichkeiten finden sich offene Werkstätten (z.B: Nähen, Fotolabor, Computer, Reparatur- und Holzwerkstatt) sowie ein Kostnixladen und eine offene Saatgutbank. Der ca. 25 m² große Gmota 'Open-Space' öffnet sich all jenen, die auf Basis freiwilliger Spenden Kurse, Workshops und Seminare abhalten oder temporär Platz zum Proben und Werken suchen. Dahinter befindet sich der 18,33m² große 'Hidden-Space' den wir derzeit zur Nutzung erschließen. Die angrenzenden, lichtdurchfluteten Räume an der Ecke Münzgrabenstraße–Hafnerriegel beherbegen das Gmota-Kollektivcafé. Ein gemütliches Lokal, das ohne Konsumzwang Getränke und Speisen gegen freiwillige Spende anbietet und Raum für Treffen, Konzerte und Filmvorführungen zur Verfügung stellt. Sämtliche Aktivitäten von Gmota basieren auf gegenseitiger Großzügigkeit in Form von gemeinnütziger Arbeit und Geldspenden zur Bezahlung von Materialkosten. Gmota versteht sich als strukturell offenes Projekt und freut sich über Menschen, die mitgestalten wollen.

Beteiligung Wie du dich einbringen kannst

Du kannst deinen Bedürfnissen entsprechend die zur Verfügung gestellten Räumlichkeiten nutzen und adaptieren. Diskussionen können vor Ort und über den E-Mail-Verteiler des Gmota-Kerns stattfinden. Am Besten ist es, dass du dir persönlich von den räumlichen Strukturen ein Bild machst und deinem eigenen Interesse entsprechend und folgend das Potential an Beteiligungs-Möglichkeiten erkundest. Um hier Online eine Idee zu bekommen in welcher Art und Weise du dich am GMOTA beteiligen kannst: Moderation des monatlichen Treffens, Beantwortung von Kontaktanfragen über E-Mail und Telefon, Küchendienste, Tee und Kaffee-Kochen, Hausführungen geben, Veranstaltungen organisieren und planen, die Räumlichkeiten instandhalten und weiterdenken, Einheizen, Kohlen-Schaufeln, Modell-Stehen, Witze-Erzählen, Blumen-Gießen, auf die Hausschuhordnung achten, den Hausfrieden wahren etc. Schreib uns an email, oder hier : http://gmota.at/kontakt/ . Wir treffen jeden ersten Sonntag im Monat um 18h, und alle sind eingeladen uns zu besuchen und zu kennenlernen.

Anmerkungen Was wir sonst noch sagen wollen

Wenn du über die Aktivitäten die wir organisieren dich informiert willst ... :

http://gmota.at

http://gmota.at/termine/

Facebook: https://www.facebook.com/vereingmota

Kommende Veranstaltungen

  • Essen Essen Samstag, 15. Dezember 2018, 20:00 – 22:00