SEED Kollektiv

  • Ernährung
  • Gesellschaft
  • Politik

Ziel Was wir erreichen wollen

Der Verein führt den Namen „S.E.E.D. - Verein zur Förderung solidarischer Ökonomie & ökologischer Entwicklung im urbanen Raum“. S.E.E.D. steht für „Sustainable Equal Ecological Development“. Der Verein "SEED", dessen Tätigkeiten nicht auf Gewinn ausgerichtet sind, versteht sich als unterstützende Projektplattform für ökologische Projekte und Veranstaltungen sowie als Berater für nachhaltige Entwicklung. Darüberhinaus sieht sich der Verein als Unterstützer und Initiator von Gemeinschaftsgärten und Grünflächennutzung in urbanem Raum. Die Unterstützungsfunktion, Veranstaltungen und Beratungen liegen der Philosophie der solidarischen Ökonomie zugrunde. Es wird angestrebt, Themen der Solidarität und Nachhaltigkeit als Grundstein der Ökonomie und Ökologie in der Gesellschaft zu verankern. Ziele: • Anstoß zur Selbstermächtigung und Selbstsicherheit geben, durch Bewusstwerdung der gemeinsamen globalen Verantwortung • Umweltpädagogik fördern – Gemeinschaftsbildung • Selbstständiges Projektmanagement - erlernen durch Orientierungs- Planungs- & Durchführungsphase • Abbau der kognitiven Resonanz - vom Denken zum Handeln Dazu sollen vor allem drei Lernformen gestärkt werden: formelles, nonformelles und informelles Lernen.

Aktivitäten Wie wir dorthin kommen wollen

Im Moment hält das Kollektiv die Veranstaltungn an einem speziellen Projektort ab, nämlich dem Attemsgarten an der KF Uni Graz. Um die oben angeführten Ziele zu erreichen werden Vorträge, Veranstaltungen, Workshops, Lerngruppen, Kursangebote, Tagungen etc.. organisiert. Weiters finden Filmvorführungen und Ausstellungen im Garten statt. Weiters ist der Ort ein Schaugarten, Gartenlehrpfad, Informationsort und ein Experimentierraum für alle.

Beteiligung Wie du dich einbringen kannst

Wir treffen uns jeden Dienstag ab 15:00 im Garten, schau vorbei! Hier kannst du uns Fragen stellen, mitgarteln oder einfach nur das Grün genießen. Wenn du dich näher einbringen willst, ist dienstags der richitge Tag für dich. Falls du da keine Zeit hast, freuen wir uns auch über selbstorganisierte Beteiligung, der Garten ist immer für alle offen! Du darfst pflanzen (bitte achte darauf, ob schon etwas gepflanzt wurde), Schnecken sammeln, die Fische anschauen, gießen, ernten und alles machen was dem Ort gut tut :) Wenn ihr mehr die online-Verfolger*innen seid, könnt ihr euch unseren Blog oder die Facebook Seite ansehen :) Blog: https://atgarten.wordpress.com/2016/05/21/junge-tomatenpflanzen-zu-verschenken/ Facebook: https://www.facebook.com/seedkollektiv/?fref=ts

Anmerkungen Was wir sonst noch sagen wollen

Wir werden sähen! Grow the revolution! Jeder Regen beginnt mit ein paar Tropfen. Please don't drop your cigarettes on the ground. The fish are getting out at night to smoke them and we are trying to get them to quit. Bitte die Hunde an die Leine nehmen :)

Kommende Veranstaltungen