Cookies Warnung

Akzeptieren Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Gerät. Für weitere Informationen lesen Sie bitte unsere Datenschutzbestimmungen.
Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

SommerSonnenWahl > Gemeinwohlcontrolling

  • Kultur
  • Politik
SommerSonnenWahl > Gemeinwohlcontrolling
PAS

Ziel Was wir erreichen wollen

Die SommerSonnenWahl am 20. Juni 2018 war eine interaktive Theateraktion, die die Teilnahme von gesellschaftlich engagierten Menschen an einer (nationalen) ZivilFAIRsammlung veranschaulichte. Sie war der Auftakt für weitere Aktivitäten auf dem Weg zur Realisierung der gezeigten Szenen.

Michael J. Sandel beschreibt in "Vom Ende des Gemeinwohls" die Ausgangssituation für unser strategisches Handeln recht passend: "Die Vorstellung, 'die besten und hellsten Köpfe' seien besser für die Staatsgeschäfte geeignet als ihre weniger mit Referenzen gesegneten Mitbürger, ist ein aus meritokratischer Überheblichkeit geborener Mythos." (S 159) Mit zahlreichen Fakten untermauert er seinen Hinweis darauf, dass genau diese gebildeten Eliten es waren, die die seit den 1980er-Jahren zunehmenden sozialen Probleme maßgeblich mitverursachten. Er vergleicht diesen Aspekt der Staatsführung mit jener der Aristokratie.

Aktivitäten Wie wir dorthin kommen wollen

Details von damals siehe "Wir fördern regionale Wahlen von SommerSonnen".

Details zu weiteren Plänen in Richtung Gemeinwohl-Controllinginstanz siehe Gesprächsunterlage.

Beteiligung Wie du dich einbringen kannst

Konzeptionelles Mitdenken und -arbeiten bei der Weiterentwicklung jederzeit erwünscht und willkommen.

Anmerkungen Was wir sonst noch sagen wollen

Noch vor dem 20. Juni 2018 war FELDSTELLEN ein erster Schritt auf dem Weg zu einem Parlament der Herzen. Danach ging die Suche weiter, wie die SommerSonnen - oder auch Philosophenkönige (Platon) genannt - mitregieren könnten. Dazu bedarf es der Gründung einer neuen Instanz oder der Reform einer bestehenden.